Die tieferen Funktionen der Zitats-Partikel

Tiefere Verwendung der Partikel と

Ich habe bereits in einem früheren Kapitel erklärt, wie wichtig Zitate und damit zusammenhängend die Partikel to im Japanischen ist. Hier stelle ich dir weitere Verwendungsmöglichkeiten vor, denen du sehr häufig begegnen wirst.

Wo kommen die Infos her?

Ursprünglich hat CureDolly Japanisch erstmals so logisch zusammengefasst. Allerdings nur auf Englisch. Was ihren Guide auszeichnet, erkläre ich auf Youtube. Ich bereite ihre Informationen hier nur neu auf, um auch deutschsprachigen Lernern einen einfacheren Zugang zur Sprache zu geben. Ihren Originalguide findest du hier:

しようとする - Versuchen, etwas zu tun

Das Kapitel zu desu und masu nutzte ich, um dir das Volitional-Hilfsverb う bzw. おう vorzustellen. Das kannst du ebenfalls in Kombination mit der Partikel と verwenden und so ausdrücken, dass du versuchst, etwas zu tun.

Was ist der Unterschied zu てみる? Wahrscheinlich kommt dir das bekannt vor. Denn zuvor erklärte ich dir bereits, dass du Versuche mit てみる ausdrücken kannst. Jedoch haben beide Formen eine leicht andere Bedeutung.

Die Erfolgschance ist eine andere: Der Unterschied ist, dass du bei てみる weißt, dass deine Aktion erfolgreich sein wird, aber nicht, welches Ergebnis du erhälst. Bei “ピザを食べてみる” etwa gibt es keine Zweifel daran, dass du die Pizza essen kannst. Du weißt abe rnoch nicht, ob sie dir schmeckt. “ピザをたべようとする” hingegen würdest du nutzen, wenn es etwa darum geht, eine sehr große Pizza zu essen und du keine Ahnug hast, ob du sie wirklich komplett schaffst.

Was macht とする?

Die Partikel to fasst zusammen: Wie ich zuvor bereits erklärte, darfst du das Wort “Zitat” hier nicht zu wörtlich nehmen. Immerhin wird nichts gesagt. Stattdessen wird die Kernbedeutung dessen, was vor dem to steht, genommen und zu einem Satzelement zusammengefasst.

Denke abstrakt: Um das zu verdeutlichen kannst du dir den Satz “ほっとする” ansehen. ほっ ist ein Geräusch der Erleichterung. Das と greift sich dessen Bedeutung. する hingegen erklärt, dass du es machst. Allerdings bedeutet dieser Satz nicht, dass du wörtlich dieses Geräusch machst, sondern nur, dass du erleichtert bist.

Aktion basierend auf einem Willen: Bei dem Beispiel “ピザを食べようとする”  hingegen wird gesagt, dass du du den Willen, Pizza zu essen, in Aktion setzt. Damit steht das Ergebnis jedoch noch nicht fest. Wohingegen die Form mit てみる wörtlich erklärt “Mach es und sieh”.

Dinge als etwas annehmen

Verwendung ohne Volitional: Wenn du とする ohne das Volitionalhilfsverb verwendest, hat es entsprechend wieder eine andere Bedeutung und heißt dann so viel wie “als etwas betrachten”. Zur Verdeutlichung kannst du einen Blick auf das folgende Beispiel werfen:

Die Funktion von とする im Satz.

Die Kernbedeutung: Das とする heißt also in etwa so viel wie “als etwas annehmen”. Das nutzt du auch bei Sätzen wie etwa “かばんをまくらとする” was so viel heißt wie “Den Rucksack als Kissen annehmen” und entsprechend auch als eines verwenden.

Die te-Form: Wenn du bereits Lehrbücher kennst, wirst du womöglich auch die Form として kennen, die dort oft als alleinstehende Form behandelt wird. Allerdings ist das einfach nur die te-Form von とする und heißt so viel wie “etwas unter dem Augenwinkel von etwas betrachten”. Das klingt wieder sehr geschwollen. Die simple Lokalisation ist “als”.

日本に住んでる外国人として。

Nihon-ni sunderu gaikokujin toshite.

Japan-In wohnend Ausländer als.

Wörtliche Zitate mit という

Nachdem ich と als Zitatspartikel vorgestellt hab, ist es nun an der Zeit, dir zu zeigen, wie du es wortwörtlich als ein solches vewenden kannst. Das geht ganz einfach, indem du das Gesagt nimmst, mit dem と sozusagen kombinierst und shcließlich das Verb 言う ranhängst.

さくらがこんにちはという。

Sakura-ga Konnichiha toiu.

Sakura “Hallo” sagt.

Abgeleitete Funktionen: Allerdings kann auch diese Verwendung von to im übertragenen Sinne verwendet werden. Du nutzt die Kombination mit いう nämlich nicht nur für gesprochene Zitate, sondern um zu sagen, wie etwas heißt.

カワラバンというウェブサイト。

Kawaraban to iu webusaito.

Kawaraban genannt Webseite.

Aussprache und Verkürzung: Das という wird jedoch häufig verschluckt und oft wie ein “toyu” ausgesprochen. Ebenfalls wirst du häufig sehen, dass das と zu einem って verkürzt wird und schließlich gar auch das いう wegfällt. Die Bedeutung ändert sich dabei nicht. Das って alleine hat aber noch eine weitere Funktion:

って als Ersatz für は

Verwendung in der Umgangssprache: Es kann nämlich auch einfach die Partikel は ersetzen. Und wieso es das kann, wird sofort ersichtlich, wenn du dir die eigentliche Bedeutung des は in Erinnerung rufst. Denn bereits zu Beginn des Guides erklärte ich, dass es so viel bedeutet wie “Was angeht”. って hingegen heißt in diesem Fall so viel wie “Wo wir über X reden”. Bedenke dabei auch, dass du hier nicht das lange という sagen kannst.

って als Ersatz für は

Das nächste Kapitel wird ein besonders wichtiges. Denn dort erkläre ich dir nich nut das Kausativ-Hilfsverb, sondern auch dessen Kombination mit dem oft so genannten “Passiv”. Das sorgt bei vielen Japanischlernen für Verwirrung, die ich schon bald erklären werde. Allerdings musst du dich noch ein wenig gedulden.

Unterstütz das Projekt!

Der Guide zur japanischen Grammatik entsteht komplett unbezahlt in meiner Freizeit. Wenn du mich finanziell unterstützt, kann ich ihm mehr Zeit widmen und schneller veröffentlichen. Das geht über folgende Webseiten:

Außerdem kannst du mich auf Youtube abonnieren, wo ich regelmäßig Videos rund um Japan hochlade:

Zu meinem Youtube-Kanal

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert