Japanische Tastatur: Wie sie funktioniert und wie du sie nutzt

Wie schreibst du eigentlich Texte mit japanischen Zeichen?

Wie schreibt man eigentlich die Kanji, Hiragana und Katakana von Japanisch mit dem PC oder Smartphone? Ich erkläre dir das System dahinter und wie du eine japanische Tastatur unter Windows 10, Android, iOS und Linux einrichtest. Geld kostet das nicht. Jedes der Betriebssysteme besitzt die Funktion bereits.

Was steckt hinter der Eingabemethode?

Obwohl es in der Vergangenheit einst wirklich Tastaturen mit vielen hundert Tasten gab, um die zahlreichen Kanji schreiben zu können, gehört diese Methode mittlerweile der Vergangenheit an. Heutzutage kannst du mit jedem herkömmlichen Keyboard auch Japanisch schreiben und musst kein spezielles Keyboard dafür kaufen.

Umwandlung lateinischer Buchstaben: Im Regelfall kommt dabei eine Methode zum Einsatz, bei der du die Worte einfach so mit lateinischen Buchstaben – in Japan Romaji genannt – eingibst, wie du sie hörst. Die Umwandlung in Kana und Kanji übernimmt dann die Software.

Wie genau das funktioniert, zeige ich dir mit einem Video auf Youtube. Darunter findest du eine Anleitung, wie du die Tastatur unter Windows 10, Android und iOS selbst einrichten kannst und wie genau du sie benutzt.

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube-nocookie.com anzuzeigen

Guide: Japanische Tastatur unter Windows 10

Unter Windows ist der Microsoft IME Input Editor die wohl simpelste Methode Japanisch zu schreiben. Der erlaubt dir nicht nur die Eingabe von Hiragana und Katakana sowie deren Umwandlung in Kanji, du kannst auch schnell per Tastendruck zwischen verschiedenen Zeichensystemen wechseln.

Einrichtung von Japanisch unter Windows

  • Gehe zunächst in das Menü Einstellungen > Zeit und Sprache.
  • Wechsle auf der linken Seite in den Reiter Sprachen.
  • Klicke im Menü auf Sprache hinzufügen.
  • Suche Japanisch und installiere das Sprachpaket.
  • Zusammen mit dem Sprachpaket wird auch die japanische Eingabemethode installiert

So nutzt du die IME-Eingabemethode

  • Wenn du jetzt ALT + SHIFT drückst, wechselt Windows zwischen deinen installierten Sprachen.
  • Siehst du unten rechts in der Taskleiste neben deiner Uhr ein JP, ist Japanisch aktiv.
  • Mit ALT + ^(die Taste links neben der 1) kannst du zwischen den Schriftsätzen umschalten.
  • Wenn du Hiragana schreibst, gibst du sie ein, wie du sie hörst. Mit einem Druck auf F7 kannst du die geschriebenen Hiragana zudem sofort in Katakana umwandeln.
  • Mit Space oder den Pfeiltasten Hoch und Runter kannst du zwischen den verschiedenen Kanji umschalten.
  • Bist du mit der Eingabe zufrieden, bestätigst du sie mit Enter.

Guide: Japanische Tastatur auf Android

Auf Android-Geräten musst du die japanische Tastatur über den Play Store installieren. Dabei beiten sich dir zahlreiche Möglichkeiten an. Die simpelste ist der “Google Japanese Input”. Diesen einzurichten ist sehr einfach:

  • Lade Google Japanese Input im Play Store herunter
  • Im Menü Einstellungen > System > Sprache & Eingabe > Bildschirmtastatur aktivierst du die neue Tastatur.
  •  Klicke dafür einfach auf Bildschirmtastatur verwalten und aktiviere den Schalter rechts neben Google Japanese Input.

Den kompletten Vorgang kannst du dir noch einmal in der folgenden Bildergalerie ansehen:

Funktionsweise des Google Japanese Input

Einmal eingerichtet, kannst du jetzt ganz schnell auf die japanische Eingabemethode wechseln und nicht nur Hiragana und Katakana schreiben, sondern auch Kanji. Das geht folgendermaßen:

  • Wenn deine Tastatur geöffnet ist, kannst du sie mit einem Klick auf das Keyboard-Symbol unten rechts zwischen den zuvor eingerichteten Eingabemethoden wechseln.
  • Kana gibst du mit der Flick-Methode ein: Du hältst den jeweiligen Button gedrückt und wischst dann in eine Richtung, um das Zeichen zu wechseln.
  • Kanji werden dir im Feld über der Tastatur vorgeschlagen. Die Liste kannst du mit einem Klick auf den Pfeil oben rechts aufklappen.
  • Wenn du dein Kanji in der Vorauswahl nicht siehst, kannst du in dem Feld nach unten scrollen, indem du nach oben wischst.

Guide: Japanische Tastatur auf iOS

  • Gehe zu Einstellungen > Allgemein > Tastatur > Tastaturen > Tastatur hinzufügen.
  • Wähle hier Japanisch > Kana aus und bestätige mit einem Tipp auf Fertig.
  • Zum Benutzen hältst du bei geöffneter Tastatur das Globus-Symbol und wischst, um Japanisch auszuwählen.

Bei den hier genannten Methoden handelt es sich nur um die geläufigsten, um Japanisch am PC und auf dem Handy schreiben zu können. Es gibt allerdings noch weitere.

Guide: Japanische Tastatur unter Linux

Bei Linux kann sich die Einrichtung der japanischen Eingabemethode je nach Distribution ein wenig unterscheiden. Zudem gibt es auch unter Linux verschiedene Methoden, japanisch zu schreiben. Ich erkläre dir hier den grundlegenden Ablauf für die Installation von mozc für das Input-Method-Framework fcitx:

  • Gehe in die Systemeinstellung > Sprache und Region
  • Klicke auf Spracheinstellungen verwalten > Sprache installieren / entfernen, füge hier Japanisch hinzu und bestätige mit einem Klick auf Installieren
  • Installiere fcitx-mozc. Der Installationsvorgang unterscheidet sich hier je nachdem, welchen Paketmanager du verwendest und welches grafische Benutzerinterface. Unter Ubuntu mit KDE kannst du die folgende Zeile in das Terminal eingeben:
    sudo apt-get install fcitx fcitx-mozc kde-config-fcitx
  • Starte den PC neu oder logge dich neu ein.
  • In deiner Taskleiste wirst du jetzt ein Keyboard-Icon sehen. Klicke mit der rechten Maustaste darauf und wähle Konfigurieren aus.
  • Klicke nun auf das +-Zeichen, entferne den Haken bei Nur die aktuelle Sprache anzeigen, suche nach mozc und füge es hinzu.
  • Jetzt kannst du mit der Tastenkombination STRG + Leertaste zwischen deiner aktuellen und der japanischen Eingabemethode wechseln.

Die Bedienung der Tastatur selbst funktioniert schließlich genauso, wie weiter oben für Windows IME erklärt. Das Umschalten zwischen Romaji und Kana funktioniert hier allerdings mit der Tastenkombination Meta + Leertaste.

Eine japanische Tastatur kaufen

Du kannst bei Amazon auch spezielle japanische Tastaturen für den PC kaufen. Die haben die Besonderheit, dass auf den Tasten noch die Hiragana abgedruckt sind. Das ist eine Hilfestellung, wenn du direkt die Kana-Eingabe verwendest und nicht die IME-Eingabemethode nutzt.

Wenn du zudem auf der Suche nach Apps bist, um Japanisch zu lernen, dann hilft dir meine Liste mit den sieben nützlichsten weiter.

Affiliate Links

Bei Links zu Amazon auf dieser Seite handelt es sich um Amazon-Affiliate Links. Wenn du über diese einkaufst, ändert sich der Preis für dich nicht. Ich erhalte jedoch eine kleine Provision.

3 Kommentare zu „Japanische Tastatur: Wie sie funktioniert und wie du sie nutzt“

    1. Super Zusammenfassung. Wenn mich in Zukunft mal wieder jemand fragt kann ich einfach den Link zu dieser Page senden 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.