Japans frühstes Hanami: Sakura-Bäume blühen so früh wie nie

Sakura fangen immer früher an, zu blühen.

Am 14. März 2021 startete laut der Japan Metereological Agency das jährliche Hanami in Tokio und damit fast zwei Wochen früher, als es normalerweise der Fall ist. Der Trend zeichnete sich jedoch bereits seit einigen Jahren ab.

Laut der Sakura-Vorhersage sollte die Blütenschau in der Hauptstadt Japans dieses Jahr am 18. März beginnen. Das allein wäre bereits sehr früh gewesen. Doch die Kirschbäume begannen bereits vier Tage zuvor damit, ihre Knospen zu öffnen.

Somit startet das Hanami im Jahr 2021 ganze 12 Tage eher als im Durchschnitt. Es markiert zudem den frühsten Zeitpunkt seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1953, zu dem die Sakura-Bäume mit dem Blühen beginnen.

In der Zeit vom 21. bis 24. März soll wiederum die volle Blüte starten, was für ein ganz besonderes Naturschauspiel sorgt. Das ist gehört seit vielen hundert  Jahren zu einer der größten Traditionen des Landes.

Wie bestimmt man den Start der Sakura-Saison?

Auf dem Gelände des Yasukuni-Schreins in Tokio gibt es einen so genannten Hyoujun-Ki, einen Beispielbaum. Die Nachricht der erste Blüte auf diesem ist stets ein großes Ereignis, das sich schnell durch das Land verbreitet.

Sobald insgesamt fünf Blüten auf diesem Baum sichtbar werden, gilt die Sakura-Saison zumindest für den Raum Tokio als begonnen. Da die Bäume jedoch nicht im gesamten Land zur gleichen Zeit mit dem Blühen beginnen, ist das Datum je nach Ort verschieden.

Wo kommt Hanami her?

Das Hanami-Fest, das stets während der Sakura-Saison stattfindet, entstand nicht etwa, weil es gut aussieht. Es hat Gründe, die tief in der Religion und der Geschichte des Landes verankert sind.

Der Ursprung soll in der Nara-Periode zwischen den Jahren 710 und 794 nach Christus liegen. Seinerzeit wurden allerdings eher Pflaumenbäume betrachtet, als Kirschbäume. Mehr zu den Hintergründen des Fests erfährst du in meinem Artikel, in dem du auch ein Video zu dem Phänomen findest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.