Der neueste Trend aus Japan sind … Meerschweinautos?!

Pui Pui Molcar dreht sich um Meerschweinautos ... und ist in Japan sehr beliebt. (Molcar-Bilder: https://molcar-anime.com/)

Japan ist bekannt dafür, gerne etwas abgedrehtere Serien zu produzieren. Seit 2021 erobert eine neue das Land. Die hört auf den Namen Pui Pui Molcar, startete im Januar und lässt sich komplett ohne Japanisch-Kentnisse auf Youtube genießen. Ich erkläre dir, was hinter dem Trend steckt.

Was ist Pui Pui Molcar?

Die Serie dreht sich um Autos. Meerschweinautos. Die funktionieren wie die in der echten Welt: Sie fahren auf Straßen und transportieren Menschen. Als Meerschweinchen haben sie jedoch ihren eigenen Willen und verhalten sich entsprechend. Wenn es ihnen zu heiß wird, suchen sie einen kühlen Unterschlupf und natürlich müssen sie essen, um zu überleben.

Fünf der Nagetiere stehen dabei im Fokus: Der wagemutige Potato, der schüchterne Shiromo,  die draufgängerische Teddy, die elegante Choco sowie Grünschnabel Abbey. Die Charaktere werden in jeder Episode in ein neues etwa zwei Minuten langes Abenteuer geworfen.

Die Serie ist nicht gezeichnet, sondern wird mit Filzpuppen und einer Technik namens Stopmotion erstellt. Dabei wird zunächst eine Szene zusammengestellt und dann von jeder Änderung ein neues Foto geschossen. Anschließend werden die vielen einzelnen Fotos zu einem Video zusammengefügt.

Für jeden zugänglich: Die Serie besitzt keinerlei Dialoge oder ähnliches. Dadurch eignet sie sich nicht nur für Kinder, sondern auch für Zuschauer im Ausland. Außerdem kannst du die jeweils aktuelle Episode direkt nach Veröffentlichung auf Youtube sehen.

Wer steckt dahinter? Pui Pui Molcar stammt von Shinei Animation. Das ist das selbe Studio, das sich bereits für die beliebte Kinderserie Doraemon verantwortlich zeichnet. Regisseur ist Tomoki Misato, der sich bereits mit My Little Goat einen Namen machen konnte.

Wo kann man Pui Pui Molcar ansehen?

Jede Woche erscheint eine neue Episode von Pui Pui Molcar auf dem Bandai Namco Arts Channel auf Youtube. Einen Haken hat die Sache allerdings: Es ist immer nur die gerade aktuelle Episode offiziell verfügbar. Ältere kannst du dort nicht mehr ansehen.

Woher stammt der Name?

Der Name ist eine Konstruktion aus drei Begriffen, die teils aus dem Japanischen, teils aus dem Englischen stammen. Ins Deutsche übersetzt, ergeben die sogar Sinn:

Der Erfolg der Serie

Die Serie ist äußerst beliebt: Der erste Trailer auf dem Youtube-Kanal von Bandai Namco erschien im Dezember 2020 und konnte innerhalb der ersten drei Monate ganze 1,3 Millionen Klicks erreichen. Die Bewertungen sind mit 14.000 Daumen nach oben und nur 141 nach unten ebenfalls sehr deutlich.

In sozialen Netzwerken wie Twitter und Reddit hingegen erschaffen die Fans bereits zahlreiche Artworks, die die Molcars in andere Settings stecken. Beispielsweise ein Crossover mit der Videospielserie Crazy Taxi, das mehr als 3.000 Retweets und über 6.000 Likes auf Twitter sammeln konnte.

Bisher ist noch nicht bekannt, wie lange neue Episoden von Pui Pui Molcar produziert werden. Der große Erfolg der Serie könnte jedoch durchaus dafür sorgen, dass wir die Abenteuer der Meerschweinautos noch länger auf Youtube betrachten können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.